Das Schreiben und das Internet

…bieten zusammen wunderbare möglichkeiten. Nicht nur die Möglichkeit, seine eigene Literatur einer breiten Masse zugänglich zumachen, nein, es erlaubt auch gemeinsam schreiben…und zwar sogar mit Leuten, die man gar nicht kennt
Online-Collaboration-Tools erfreuen sich ja schon seit geraumer Zeit, großer und immer größerer Beliebtheit. Jede Größe im Internet (zumindest die, die man so gemeinhin kennt, wie z.B. Google, Yahoo, MSN,…) bieten inzwischen solcherlei frei an. Einerseits gibt es da die Google- bzw. Yahoo-, bzw. MSN-Groups aber auch private (unsichtbare) Blogs mit mehreren Autoren. Bekannt ist auch PBwiki (peanutbutter wiki), das besonders auf Educational Organisations and Programs abzielt. Ähnlich wikidot oder andere wiki anbieter. Dann wären da noch zu erwähnen google docs oder zoho office, Office Live,…genug der langen Liste!

Was ich jetzt entdeckt habe, ist, literarisch/IT-technisch gesehen besser als all die erwähnten: Novlet, online literatur zum mitschreiben, ändern, weiterführen,…interagieren. Traumhaft! Mich erinnert es stark an eine Strömung der Online-Lyrik, die mt Hyperlinks gearbeitet hat um gedichte zu verküpfen, verbinden, zu vereinen, zu assoziieren, zu ändern, neu zusammenzustellen, doch wird hier tatsächlich neuer Inhalt geschaffen und nicht bereits bestehender neu verbunden (zumindest aus sicht der Besucher) – beides nennt sich nicht-linear. Ich finde es eine großartige Idee. Auch aus rechtlicher Sicht, ist doch der Inhalt (also die Literatur) automatisch unter der cc lizenziert. cc steht für Creative Commons Licence, und in diesem speziellen Fall steht es für die Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike Lizenz. Das ist insofern gut (natürlich weil die cc toll ist!), weil es einerseits aufmerksam macht, dass es die cc überhaupt gibt (wobei Nine Inch Nails sicher mehr dazu beträgt) und andererseits sie dem User auch gleich sehr, sehr nahe gebracht, basiert doch das ganze Konzept von Novlet auf der Idee, die hinter der cc steht.

Ich für meinen Teil, würde jedem empfehlen, einmal auf Novlet vorbeizuschaun, reinzustöbern und vielleicht sogar zu -schhmöker oder schreiben…

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: