Lange nicht mehr so geweint…

…wie nach dem Lesen eines Artikels um heutigen Standard mit dem großartigen Titel Fehler im Virenschutz legt Kärtner Spitäler fast lahm. Meine Lachmuskeln haben sich derart verausgabt, dass ich sie jetzt noch von heute Morgen spüre.

Grundsätzlich gehts bei der ganzen Geschichte darum, dass ein Virus (und zwar mit dem klingenden Namen „Conficker“, der in österreichs IT-Landschaft bereits mehrfach sein Unwesen getrieben hat) das etwa 3000 PC starke Netzwerk der Spitäler in Klagenfurt, Hermagor und Wolfsberg inflitriert hatte. Abgesehen davon, dass Conficker eine Lücke im Windows benützt, die bereits MSBlast im Jahr 2003 berühmt gemacht hat, hört man von Managern eine tatsächlich großartige – man kommt nicht umhin außergewöhnlich zu sagen – Aussage: „Es gab im Virenschutzsystem von Microsoft offenbar eine Lücke…“ IM VIRENSCHUTZSYSTEM VON MICROSOFT!!!!!

Und sie setzen noch einen drauf: M$ hat den Fehler sogar eingestanden! Und vor zwei Monaten ein kritisches Sicherheits-Update rausgebracht, welches diese Lücke stopft! Aber welches Update wurde nicht eingespielt? Genau: Dieses! Und warum haben sie das nicht eingespielt? Weil es zu aufwändig ist, und nur schwer zu administrieren! Ich mein, haben die Schildkröten in ihrer EDV-Abteilung sitzen?! Das System zum distribuieren von Updates aufzusetzen dauert keine 3 Stunden! Und das einspielen dann fünf Minuten!

Manchmal fragt man sich schon: Wenn die, die es wissen müssen, es nicht wissen, …

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: