Archiv für Februar 2010

The 101st time…

Yet another recollection from Sofia. Remember Ace, the guy who said, Bulgarian people lost the courage to make their environment pretty? He told me something really inspiring that, for some reason, gave me the goose bumps.

Park benches in Central Park

by DeaPeaJay

Ace wants to visit Denmark because of one single man, one single story (I hope I am not mistaken here). At the time he and a friend were thinking about renovating the benches in a park nearby. Problem was they knew someone would (re-)break them in a matter of days. So the Danish guy says, „Well, then you fix it again!“ The obvious answer was „Then they’ll break it again.“ But instead of capitulating, the Danish repeats „Then you fix it again!“ And of course it goes on like that for a while until he says: „You fix it again, a hundred times, and by the hundredandfirst time they will start asking themselves ‚Why is HE doing this?'“ <moment of goose bumps!>

It is such a simple idea, and a story we probably heard a dozens of times – but I still think of it as one of the most inspiring and game changing ideas I ever heard. And Ace told it with such an enthusiasm that for some reason I now want to visit Denmark.

Advertisements

Sofia, Bulgarien

Es war jetzt eine Zeit lang etwas still auf vorblog – etwas zu still. Ich kenne das ja bereits; in meinen zwei Jahren als Blogger hatte ich einige dieser Phasen, in denen das Bloggen keinen oder kaum Spaß macht. Dazu kam, dass ich jetzt knapp eine Woche in Sofia verbracht habe.

Sofia

GMap von Sofia

Weiterlesen

Literatur: Science’s Borderland

Mad Scientist

Mad Scientist by TrailofTerror

Als Student der Deutschen Philologie (Germanistik, für alle, die ein ästhetisches Gehör haben) habe ich das Glück, mit einer großen Auswahl an Vorlesungen und Proseminaren konfrontiert zu sein. Anspruchsvolle Lehrende können sogar beinahe über die eklatanten Schwächen des Wiener Bachelor-Systems hinwegtrösten. Für eine der Professorinnen, Fr. Prof. Dr. Eva Horn, musste ich einen etwa 6-seitigen Essay über verrückte Wissenschafter in der Literatur schreiben: Borderland. Die Grenzen der „Mad Scientists“. In ihm stelle ich die Theorie auf, dass es sich bei den Mad Scientists um anthropologische Gedankenexperimente von AutorInnen handelt, weniger um Wissenschaftsbeschreibung und -kritik. Weiterlesen

#ArticleFriday 12/02

The Atomized Library

Endlich mal wieder ein BLDGBLOG-Eintrag hier beim #ArticleFriday! Diesmal zu der Frage, wie die Bibliotheken der Zukunft aussehen könnten. „the architectural equivalent of One Laptop Per Child

Europe’s 17 Golden Rules for Keeping Safe on Social Networks

Der Titel spricht doch für sich selbst, oder? Auch wenn ich nicht mit allem übereinstimme, sind das für die meisten wohl sehr gute Ratschläge.

Coca Cola, Standard Chartered and the oil industry – a force for good?

Eine interessante Frage: Wie schafft Coca Cola es, seine Produkte in jedes Krisengebiet zu bringen? Und wie könnten NGOs davon profitieren?

The torture memos show how illegal wars turn even the nicest people bad

Ein schwer philosophischer Beitrag von Simon Jenkins auf guardian.co.uk. Dabei stellt er eine Frage, die etwas Nachdenken schon verdient: Woher kommt unser Krieg und warum brauchen wir ihn?

work@kelly’s

Coffee ShopYou might have heard of coworking or workatjelly. Fact is the ways we work are changing. Be it the increase of self-employment, a culture of road warriors or companies like 37signals. As a student I often observe business meetings or working sessions in my local coffee shop. So what I am going to propose is actually already happening.

Weiterlesen

Demokratie und Kommunikation

ツ Some look at this picture and see pencils... I look at it and see democracy

Falsch verstandene Demokratie?

Demokratie und Kommunikation gehen Hand in Hand. Damit meine ich nicht, dass der „Wille des Volkes“ nicht ohne Willensbekundung denkbar ist; ich meine das ganz allgemein: Der Stoff der Demokratie ist Kommunikation. In endgültiger Konsequenz hat mich erst Jürgen Koprax darauf gebracht und die direkte Verbindung, die Thema dieses Posts ist,  ist mir erst klar geworden, als ich einen Gastartikel von Jonathan Githens-Mazer und Robert Lambert im Guardian gelesen habe.
In dem Artikel ging es um die Rolle von Medien und PolitikerInnen bei der Produktion von Islamophobie (woran man auch das Selbstverständnis des Guardians erkennt). Wie es sich in der medienvermittelten Entfernung anhört, wird die Atmosphäre in England zunehmend gewaltbereit und rassistisch.

Weiterlesen

#ArticleFriday 05/02

The social effects of the educational revolution in Qatar: A gender perspective

Ein Artikel, der sich gegen die Stereotypisierung Arabischer Länder und gegen die herablassende Bevormundung von Frauen wendet.

Research blogging and blog norms

Ein weiterer gelungener Artikel über bloggende WissenschaftlerInnen und was Blogs in der Wissenschaft alles sein können.

The Art of Non Lecture

Kein Blog Post im eigentlichen Sinne, ist diese About Page doch ein inspirierendes Beispiel der Unconference-Bewegung.

The Size of Nations

Demokratie und wirtschaftliche Interessen widerstreben einander, so die Grundthese des Buches. Core Economics greift diese Idee auf und bietet einen Überblick über das Buch.

Facebook and the Future of Free Thought

Obwohl News Reader neben Social Bookmarking DIE Informationstechnologie unserer Zeit ist (jeder, der einen Reader verwendet, wird das bestätigen), verwendet ihn kaum jemand. Stattdessen scheint sich Facebook als die zentrale Stelle für das Lesen von Nachrichten Online zu etablieren.

3x klingeln = Terrorist

Trotz des polemischen Titels, ist 3x klingeln = Terrorist ein lesenswertes Kommentar zu der Situation der Vorratsdatenspeicherung in Deutschland. Warum das auch für Österreich höchst relevant ist: Beinahe alle unsere Internetgesetze haben wir von unseren Nachbarn.