Posts Tagged ‘ moral ’

UDHR Spotlights – Artikel 17

Artikel 17 – Recht auf Eigentum

(1) Jeder Mensch hat allein oder in Gemeinschaft mit anderen Recht auf Eigentum

(2) Niemand darf willkürlich seines Eigentums beraubt werden.

Weiterlesen

Persuasive Technology or How to make me sick!

Als ich heute nichtsahnend die Zeitung aufschlug, begann zu lesen und zu bättern und wieder zu lesen und so weiter und so fort…stieß ich auf Seite 11 des Standards (der Beginn von „Forschung Spezial“) auf einen der Begriffe, der mir seit Jahren schon „the creeps“ gibt: Persuasive Technology.

Wer genaueres darüber wissen will, soll, sofern er oder sie wikipedia als Informationsquelle akzeptiert, den oberen Link anklicken. Hier nur soviel:
Bei Persuasive Technology geht es darum, den Benutzer (sanft oder nicht) so zu manipulieren, dass er eine bestimmte Handlung tut oder unterlässt. Weiterlesen

Back on air again! and in…

Passend zum Aufbruch der Wolken über Wien und den zu erwartenden lauen Burggarten-Abenden an der Frischluft, traut sich auch vordichtung wieder heraus. Vor ein paar Minuten habe ich die Privacy Options von vordichtung.wordpress.com geändert, und die neue vordichtung-Site der Öffentlichkeit zugänglich gemacht! Have fun, people out there, vordichtung and myself!

Martin Prechelmacher

welch spannende zeit!

In Österreich regen wir uns auf über die FPÖ oder das BZÖ, jedoch können wr uns nur bei ihnen bedanken! Sie, im gegensatz zu mach anderen Parteien in Österrich und manche ihrer Kollegen n anderen Ländern, richten kaum schaden an. Natürlich, wir Österreicher sind nörgler und natürlich verletzen Strache und Co. unseren Stolz als Demokratie-Anhänger. Eigentlich aber können wir stolz auf usere Mit-Österreicher sein. Sie mögen nörgeln, sie mögen kaum etwas von den Verhltnissen wissen wollen, in denen wir uns heutzutage befinden, vielleicht sind sie sogar reichlich naiv, aber immerhin, sie lassen nicht zu, dass extremistische Nationalisten unser Land zugrunde richten! Weiterlesen

Spieltheorie – das Leben ist ein Spiel (?)

Entgegen dem Namen der Theorie, ist in ihr alles rational. Die Agenten entscheiden aufgrund, und zwar allein aufgrund von logischen Betrachtungen…das Leben (Spiel) ist logisch!

Für mich gibt es kaum eine verrücktere (im negativen Sinn des Wortes) Aussage, als jene, in der es heist, wären alle Menschen rational, wäre Kooperation die einzige Option.

Nicht nur dieses wäre! Und es ist ein großes wäre, lässt sich doch keineswegs bestreiten, dass die meisten Entscheidungen eines Menschen aufgrund von nicht-rationalen „Überlegungen“ getroffen werden. Nein, nicht nur dieses wäre, in dem der Mensch abstrahiert, verstümmelt wird, es stimmt einfach nicht! Weiterlesen

Zur Wesensbestimmung der modernen Theodizee

 

Gedanken im Vorfeld einer psychologischen Ontologie

 

 

 

Dieser Artikel ist Teil einer dreiteiligen Serie, die ich vor ca. einem Jahr verfasste. Vieles würde ich heute anders schreiben und einiges anders Denken…

Der Begriff Theodizee wurde eingeführt von Gottfried Wilhelm Leibniz in seiner vielleicht bedeutsamsten Schrift Theodicée und beschreibt die Rechtfertigung Gottes mit juristisch-philosophischen Mitteln. Diese Rechtfertigung wurde notwendig, als die Erkenntnis,

 

Weiterlesen